Login



F-Junioren: Weihnachtsfeier

Am 09.12.2019 stand unsere diesjährige Weihnachtsfeier an. Wie schon im Vorjahr bildete eine Weihnachtsolympiade den Rahmen des Events. Dabei waren 10 Eltern für die insgesamt 5 Stationen (2 pro Station) verantwortlich. Torwandschießen, Strafstoßschießen mit Torwart, Slalomstrecke mit Ball am Fuß, Bankziehen mit Ball auf den Kniekehlen sowie Bälle-Werfen auf Zielscheibe waren von den Kids zu bewältigen. Dabei waren sie in 3 Altersgruppen am Start (2013er und jünger, 2012er+2011er und 2010er und jünger). An jeder Station wurden die Resultate aufgenommen und am Ende zu einem Gesamtergebnis zusammengeführt. Die Gewinner in den einzelnen Altersgruppen wurden am Schluss mit einem Pokal prämiert. Außerdem erhielt noch jeder Teilnehmer an der Olympiade eine Medaille und einen Weihnachtsmann.

Die Kids hatten großen Spaß und waren mit viel Eifer und Tatendrang bei der Sache.

 

Im Anschluss fanden sich alle Kinder und Eltern zu einem gemütlichen Beisammensein mit leckerem Buffet zusammen. Hier hatten auch die Eltern mal wieder Gelegenheit, sich länger miteinander auszutauschen. Mit Horst Schmutzer (Jugendleiter Fußball) und Patrick Kunde (Kassierer) waren auch 2 Mitglieder der Vereinsführung beim gemütlichen Teil zugegen.

Trainer Andreas Kussin nutzte die Gelegenheit, um sich bei seinem Co-Trainer Petr Vavra für die exzellente Zusammenarbeit, bei den Kids für die immer zahlreiche Beteiligung und bei den Eltern für die tolle Hilfe in allen Bereichen zu bedanken. Ein Dank ging auch an die Mitglieder der Vereinsführung für ihre große Unterstützung im administrativen Bereich (Passangelegenheiten, Materialbeschaffung, Bereitstellen von Trainings- und Spielstätten etc.)

Schließlich an dieser Stelle auch noch ein Dank an Thomas Gold für sein logistisches Mitwirken bezüglich der Weihnachtsfeier. 

 

Allen Beteiligten und ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch nach 2020.

 

 

 

F-Junioren: Finalturnier der HLMK knapp verpasst

07.12.2019: Halbfinale zur Hallenlandeskreismeisterschaft

Am 07.12. war unsere F-Jugend in Stein zum Halbfinalturnier der Hallenlandkreismeisterschaft U9. Bereits im Vorfeld war allen Beteiligten bewusst, dass die Chancen auf den Einzug ins Finalturnier mit Blick auf das Teilnehmerfeld sehr überschaubar waren. Bei Mannschaften wie TSV Zirndorf 1., SG Wachendorf-Weierhof 1., TSV Deutenbach 1., SG Raitersaich-Rohr 2. und TSV Altenberg 2. besaßen unsere Jungs auf mindestens Platz 4 bestenfalls Außenseiterchancen. Selbst die Tatsache, dass mit Raitersaich- Rohr 2. eine Mannschaft wegen Spielermangel kurzfristig punktlos das Turnier spielen musste, veränderte unsere Situation nur unwesentlich.

                                        

TSV Zirndorf vs. ASV Weinzierlein-Wintersdorf 1-0

Im ersten Spiel trafen unsere Jungs auf den TSV Zirndorf. Einen der Favoriten in diesem Turnier. Vor allem die flinken Offensivspieler können jedem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Aus diesem Grund wählten wir eine defensive Spielweise. Und unsere Jungs setzten die Vorgaben des Trainergespanns von Anfang an glänzend um. Der Gegner wurde erst ab der Mittellinie angegriffen. Dadurch wurden die Räume verengt und die schnellen Offensivkräfte der Zirndorfer kamen so gut wie gar nicht zur Geltung. Immer wieder gelang es unseren Jungs im Verbund gefährliche Aktionen vor dem eigenen Tor zu verhindern. Nur einmal Mitte des Spiels kam ein Zirndorfer Spieler frei am 6m-Kreis zum Torschuss. Zu unserem Leidwesen zeigte er dabei seine ganze Abschlussqualität und versenkte den Ball zum 1-0 ins lange Eck. Davon unbeeindruckt versuchte unsere Mannschaft gegen Ende des Spieles auch offensiv in Erscheinung zu treten. Einmal suchte Lennard Koller noch das Abspiel auf Jonas Vavra, wo ein eigener Torschuss vielleicht die erfolgversprechendere Option gewesen wäre. Kurz darauf wollte Jonas Vavra dann zu Lennard Koller durchstecken. Leider verhinderte im letzten Moment ein gegnerischer Abwehrfuß den Pass. So richtig gefährlich wurde es nicht mehr vor dem Zirndorfer Tor. Am Ende ein nicht unverdienter Sieg der Zirndorfer. Aber unsere Jungs haben ein richtig gutes Spiel gemacht und waren gar nicht weit weg von einer Überraschung.

 

ASV Weinzierlein vs. SG Raitersaich-Rohr 2. 0-1

Das zweite Spiel ging gegen die Mannschaft von Raitersaich-Rohr 2. Auch wenn es da keine Punkte gab, nahmen wir das Spiel sehr ernst. Es war eine gute Gelegenheit für die Jungs, die im ersten Spiel nicht zum Einsatz kamen sich zu zeigen. Und jeder der auf dem Feld stand, machte seine Sache sehr ordentlich. Von Anfang hatten unsere Jungs ein deutliches Chancen-Plus. Vor allem Leo Franke tat sich hier immer wieder mit guten Offensivaktionen hervor. Gemeinsam mit Anton Gergele brachten sie den Gegner gut ins Schwitzen. Einzig am Ertrag mangelte es. Das gegnerische Tor blieb vernagelt. Selbst beste Tormöglichkeiten konnten leider nicht verwertet werden. Und so kam es wie so oft im Fußball. Mit einer der ganz wenigen Aktionen vor unserem Tor gingen die Jungs aus Raitersaich gegen Ende des Spiels mit 1-0 in Führung. Bei diesem Ergebnis blieb es auch.Trotz eines wiederum guten Spiels musste unsere Mannschaft die 2. Niederlage im Turnier hinnehmen.

 

 

TSV Altenberg 2 vs. ASV Weinzierlein-Wintersdorf 1-0

Im 3. Turnierspiel hieß der Gegner TSV Altenberg 2. In diesem Spiel steckte jede Menge Brisanz. Zum einen war das für unsere Jungs ein Gegner, der einem Spiel auf Augenhöhe an diesem Tag am nächsten kam. Zum anderen ergab der Turnierverlauf vor diesem Spiel eine hochinteressante Konstellation. Mit einem Sieg wäre unsere Mannschaft so gut wie beim Finalturnier dabei. Im Umkehrschluss jedoch würden ein Remis oder gar eine Niederlage das fast sichere Ausscheiden bedeuten. Voll konzentriert gingen unsere Jungs die Aufgabe an und kamen super ins Spiel. Bereits in der ersten Spielminute tauchte Jonas Vavra allein vorm gegnerischen Tor auf. Sein Schuss strich aber haarscharf am linken Pfosten vorbei ins Toraus. Kurz darauf lag erneut die Führung für unsere Mannschaft in der Luft. Wieder ging Jonas Vavra allein auf das gegnerische Tor zu, hatte den Torwart schon ausgespielt und wurde im allerletzten Moment doch noch von einem Verteidiger bei der Vollendung gestört. Danach verflachte das Spiel ein wenig. Torraumaktionen blieben aus. Mitte des Spieles dann der Schock für unsere Jungs. Aus dem völligen „Garnichts“ kam der Gegner nach einem unglücklichen Stockfehler zu seiner einzigen nennenswerten Offensivaktion im gesamten Spiel. Zu unserem Leidwesen murmelte der gegnerische Stürmer den Ball dann auch noch zum 1-0 über die Torlinie. Unsere Kids brauchten einige Augenblicke nach dem Gegentreffer. Aber sie rafften sich noch einmal auf und gegen Spielende hatte Jonas Vavra noch eine tolle Gelegenheit zum Ausgleich. Am Ende blieb es bei der dritten 0-1 Niederlage im Turnier. Damit tendierten unsere Chancen auf das Finalturnier mit Blick auf die restlichen Turnierspiele gegen Null.Aber unsere Jungs hatten auch im 3. Spiel voll überzeugt. Der Altenberger Sieg war überaus glücklich. Es fehlte in diesem Spiel ganz einfach nur das Matchglück.

  

ASV Weinzierlein-Wintersdorf vs. SG Wachendorf-Weiherhof 1-5

Nach der unglücklichen Niederlage war den Jungs vor dem 4. Spiel der Schock noch anzumerken. Daher erhielt der eine oder andere im Spiel gegen Wachendorf-Weiherhof zunächst eine Pause. Trotzdem war kein Bruch im Spiel unserer Mannschaft zu sehen. Jeder auf dem Feld war richtig gut im Spiel. Es sollte ein abwechslungsreiches Spiel mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten werden. Dabei waren die Jungs der SG Wachendorf-Weiherhof bei der Chancenverwertung wesentlich effektiver. Mitte des Spiels führten sie bereits mit 3-0. Dann gelang Lennard Koller der erste Turniertreffer unserer Mannschaft zum 1-3. Am Schluss las man nach zwei weiteren Gegentreffern ein 5-1 für die SG Wachendorf-Weiherhof auf der Anzeigetafel. Nach dem Spielverlauf war das Ergebnis ein bisschen zu deutlich. Auch in diesem Spiel haben unsere Jungs durchaus nicht enttäuscht.

 

TSV Deutenbach vs. ASV Weinzierlein-Wintersdorf 1-0

Zum 5. und letzten Spiel unserer Jungs, gleichzeitig auch das letzte Turnierspiel, hieß der Gegner TSV Deutenbach. Da die Deutenbacher ihr Spiel zuvor gegen den TSV Zirndorf gewonnen hatten, war auch die letzte theoretische Chance auf den Einzug in das Finalturnier für unsere Mannschaft geplatzt. Trotzdem gingen unsere Jungs mit viel Freude ins Spiel und wollten ihren letzten Auftritt nochmal genießen. Jeder wollte noch einmal zeigen was er kann. Und alle bekamen noch einmal die Chance, sich zu präsentieren. Im Vorrundenturnier war man diesem Gegner noch klar mit 0-6 unterlegen. Diesmal lief es komplett anders. Unsere Jungs hielten gut dagegen und ließen kaum Chancen für den Gegner zu. Jedoch waren Offensivaktionen unserer Kids auch lange nicht zu sehen. Eine der ganz wenigen Tormöglichkeiten nutzten die Deutenbacher dann Mitte des Spieles zur 1-0 Führung. Gegen Ende des Spieles wollten unsere Jungs noch mal in der Offensive auffällig werden. Aber etwas Nennenswertes sprang nicht mehr heraus. So gab es letztlich im 5. Spiel das vierte Mal eine 0-1 Niederlage.

In der Abschlusstabelle bedeuteten 0 Punkte und 1-8 Tore (Spiel gegen Raitersaich-Rohr 2. floss nicht mit ein) Platz 5 und das Ausscheiden. Auch wenn die nackten Zahlen etwas anderes vermuten lassen. Unsere Jungs haben sich gegen die teilweise spielerisch und vor allem physisch deutlich überlegenen Mannschaften mehr als beachtlich geschlagen und waren oft nicht weit weg von einer Überraschung. Und im Gegensatz zu den Prognosen im Vorfeld bestand zwischenzeitlich sogar eine ganz realistische Chance auf den tatsächlichen Einzug in das Finalturnier. Dafür Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und ein riesen Kompliment.

 

 

 

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen