Login



Fußball: Erste mit 3:0-Erfolg beim TSV 61 Zirndorf

31.03.2019: TSV 1861 Zirndorf - ASV Weinzierlein 0:3 (0:0)

Die erste gute Chance hatten die Gastgeber per Freistoß, jedoch konnte Keeper Andy Holzschuh den Schuss von Tobias Eichner entschärfen. Auf der anderen Seite wurde Niklas Henn im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfter schoss Mario Himmer in die Wolken. In der Folge erspielte sich der ASV ein Chancenplus, es fehlte dann aber der letzte Pass oder die Entschlossenheit im Abschluss.

Wenig später zirkelte Axel Popp einen Freistoß in den Strafraum der 61er, Björn Fischer war zur Stelle und nickte ein. Nun mussten die Gastgeber mehr riskieren und wurden beinahe belohnt. Philipp Auer passte von rechts vor das Tor. Markus Hornberger war zur Stelle, stieg dann aber auf den Ball. Keeper Andy Holzschuh konnte sich schließlich das Leder angeln. Eine Viertelstunde vor Schluss avancierte Björn Fischer zum Matchwinner. Er lenkte Elias Schuberts Ecke per Kopf in die Maschen. Zirndorf mühte sich weiter um einen Treffer, brachte aber nichts Zählbares zustande. Auf der anderen Seite tunnelte Peter Strickstrock nach Vorlage von Björn Fischer Zirndorfs Keeper Sebastian Skiba zum 3:0-Endstand.

Der ASV Weinzierlein siegte verdient im Derby, und rückt damit in der Tabelle wieder ein Stück Richtung Spitzentrio.

2019-03-31-100.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
2019-03-31-100.jpg
2019-03-31-101.jpg
2019-03-31-102.jpg
2019-03-31-103.jpg
2019-03-31-104.jpg
2019-03-31-105.jpg
2019-03-31-106.jpg
2019-03-31-107.jpg
2019-03-31-108.jpg
2019-03-31-109.jpg
2019-03-31-110.jpg
2019-03-31-111.jpg

TSV 1861 Zirndorf: Skiba, Güngör, S. Löwinger, T. Löwinger, Eichner, F. Barnasch, Hornberger, Auer, Sichling, Fromm (66. Kühnlein), Löslein

ASV Weinzierlein: Holzschuh, Popp, Peter (76. Abel), Himmer, O. Höhn, Burghart, Schubert (87. Gliscinski), Pröpster, Strickstrock, Henn (57. Jandl), Fischer

Tore: 0:1, 0:2 Fischer (56., 74.), 0:3 Strickstrock (88.)

Schiedsrichter: Matthias Carl (SC Germania)

Zuschauer: 80

besondere Vorkommnisse: Mario Himmer (ASV Weinzierlein) verschießt Foulelfmeter.

Fußball: Bittere Niederlage gegen Oberasbach

24.03.2019: ASV Weinzierlein - DJK Oberasbach 0:1 (0:0)

Im Derby wollte der ASV Weinzierlein im Aufstiegsrennen unbedingt einen Dreier an der Frankenstraße einfahren. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Torchancen auf beiden Seiten. Richtig eingreifen mussten die Keeper aber erst nach einer halben Stunde. Andy Holzschuh parierte einen Schuss von Burak Türkmen. Im Übrigen fehlte auf beiden Seiten die Durchschlagskraft.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild. Am Ende hatte Oberasbachs Coach Heiko Thiel ein glückliches Händchen. Er wechselte Julian Stahlmann ein, der mit seinem, ersten Ballkontakt einen zunächst abgewehrten Freistoß aus gut 25 Metern im Tor versenkte. So feierte die DJK Oberasbach einen glücklichen, aber auch nicht unverdienten Auswärtssieg, während der ASV Weinzierlein erst mal den Anschluss an die Spitzengruppe verloren hat.

2019-03-24-100.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
2019-03-24-100.jpg
2019-03-24-101.jpg
2019-03-24-102.jpg
2019-03-24-103.jpg
2019-03-24-104.jpg
2019-03-24-105.jpg
2019-03-24-106.jpg
2019-03-24-107.jpg
2019-03-24-108.jpg
2019-03-24-109.jpg
2019-03-24-110.jpg
2019-03-24-111.jpg
2019-03-24-112.jpg
2019-03-24-113.jpg
2019-03-24-114.jpg

ASV Weinzierlein: Holzschuh, Popp, Himmer, O. Höhn, Schubert, Strickstrock, Henn, Hüttinger, Schmidt (61. Hölzl), Fischer, Abel

DJK Oberasbach: Souifi, Lehnert, Merk (88. Stahlmann), Schmidt, Zucker, Gawronski, Yildirim, Giesecke, Arold, Türkmen (81. Pfaffinger), Löslein

Tore: 0:1 Stahlmann (89.)

Schiedsrichter: Konstantin Kavelidis (Post SV Nürnberg)

Zuschauer: 80

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen