Login



Fußball: Arbeitssieg gegen die SG Tuchenbach/Puschendorf

27.03.2022: ASV Weinzierlein - SG Puschendorf/Tuchenbach (1:1)

Weinzierlein erwischte einen guten Start. Bereits nach 10 Minuten überlistete Daniel Pröpster Keeper Frank Hallwas mit einem Heber. Es folgenden weitere Chancen, den nächsten Treffer machten aber die Gäste. Die ASV-Deckung brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Jannik Vogt nutzte die Gelegenheit zum Ausgleich. Erst kurz vor der Pause nahm Weinzierleins Offensive wieder Fahrt auf, blieb aber glücklos.

Im 2. Durchgang wogte die Partei hin und her. Gute Tormöglichkeiten ergaben sich zunächst aber nicht. Mit zunehmender Spieldauer hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und durften eine gute Viertelstunde vor Schluss doch noch jubeln. Nachdem der Ball mehrfach in der tapfer kämpfenden Hintermannschaft der Gäste hängen blieb, fasst sich Peter Strickstrock links im Strafraum ein Herz und traf ins lange Eck. Die SG Puschendorf/Tuchenbach erholte sich vom Rückschlag nicht mehr. Weinzierlein hatte die Partie im Griff. In der 85. Minute flankte Paul Ring von links und Daniel Pröpster vollendete alleinstehend per Kopf zum 3:1 Endstand.

Weitere Infos zum Spiel findet ihr im Liveticker.

101.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
101.jpg
102.jpg
103.jpg
104.jpg
105.jpg
106.jpg
107.jpg
108.jpg
109.jpg
110.jpg
111.jpg
112.jpg

Fußball: Erste mit 4:1 gegen ASV Veitsbronn-Siegelsdorf

07.11.2021: ASV Weinzierlein - ASV Veitsbronn-Siegelsdorf II 4:1 (2:0)

Der ASV Weinzierlein war von Beginn an die bessere Mannschaft. Die erste Chance ließ Timo Löslein noch aus. Keeper Lukas Ultsch spielte einen Rückpass genau auf Weinzierleins Stürmer, der brachte seinen Abschluss aber nicht im Tor unter. Dafür traf Dominik Hasenöhrl wenig später nach einer Ecke von Manuel Antweiler per Kopf zur Führung. Nur fünf Minuten später legten die Gastgeber nach. Philipp Hüttinger legte die Kugel links in den Strafraum und Timo Löslein versenkte das Zuspiel im langen Eck. Der ASV Veitsbronn-Siegelsdorf kam kaum gefährlich vor das Tor. Die beste Chance setzte Ferdinand Otten aus 16 Metern neben das Tor.

Der zweite Durchgang war zunächst zäh. Erst als 20 Minuten vor Schluss Schiedsrichter Edin Dizdarevic auf Strafstoß für den ASV Weinzierlein entschied, kam wieder Bewegung in die Partie. Peter Strickstrock hatte sich die Kugel geschnappt und wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Die Gäste monierten noch eine vorausgegangene Abseitsstellung, es blieb allerdings beim Elfmeter. Manuel Antweiler verwandelte sicher. Wenig später leistete sich der eingewechselte David Schleith auf der anderen Seite ein unnötiges Foul im Strafraum. Den fälligen Elfer verwandelte Tobias Meyer.

Den Schlusspunkt setzten wieder die Gastgeber. Manuel Antweiler nahm per Freistoß aus 30 Metern Maß und traf zum 4:1. Keeper Lukas Ultsch kam zwar mit der Faust noch ran, konnte aber den Einschlag nicht verhindern. Die Gäste hatten kaum eine nennenswerte Torchance, während der ASV Weinzierlein recht fahrlässig mit seinen umging. So blieb es am Ende beim verdienten und nie gefährdeten Dreier für den ASV Weinzierlein.

Weitere Infos zum Spiel findet ihr im Liveticker.

101.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
101.jpg
102.jpg
103.jpg
104.jpg
105.jpg
106.jpg
107.jpg
108.jpg
109.jpg

Schiedsrichter: Edin Dizdarevic (FSV Stadeln)

Zuschauer: 70

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen