Login



F-Junioren: Nachholespiel geht 1:9 verloren

21.10.2019: ASV Weinzierlein – SG Wachendorf/Weiherhof 1:9 (1:4)

Im Nachholespiel trafen unsere Kids am Montag auf das Team der SG Wachendorf/Weiherhof. Bereits im Vorfeld war allen klar, dass sich da die mit Abstand stärkste Mannschaft bei uns vorstellte. Neben der physischen Überlegenheit (alle Kids im Kader waren im Schnitt 1 Jahr älter) wurde auch sehr schnell der fußballerische Vorsprung sichtbar.

Das Spiel begann jedoch sehr verheißungsvoll. Unsere Kids hatten die erste Torchance und im Anschluss die erste Ecke im Spiel. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnten sie das Spiel zumindest ergebnistechnisch ausgeglichen gestalten. Lennard Koller hatte sogar die Führung der Gäste zum zwischenzeitlichen 1-1 ausgleichen können. Aber schon in dieser Phase wurde deutlich, dass der Gegner uns an diesem Tag klar überlegen war. Aus den vielen Torgelegenheiten entsprang dann bis zur Pause der Halbzeitstand von 1-4 für den Gast. Bei mehr Konsequenz im Abschluss hätte es schon zu diesem Zeitpunkt weit deutlicher aussehen können.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich. Die Gäste demonstrierten ihre Überlegenheit und erzielten in regelmäßigen Abständen ihre Tore. Zwar tauchten auch unsere Kids noch das eine oder andere Mal vorm generischen Tor auf, aber ein weiteres Tor wollte ihnen nicht mehr gelingen. Am Ende hieß es 1-9. Die fehlende letzte Konsequenz im Abschluss der Gäste auch im 2. Abschnitt und ein gut aufgelegter David Heydenreich im Tor beließen das Ergebnis noch halbwegs im Rahmen.

Nach dem tollen Spiel bei der SG Bürglein/Großhabersdorf könnte man auf den ersten Blick meinen, dass unsere Kids einen gebrauchten Tag erwischt hatten. Aber die Kids spielten bis zum Schluss tapfer mit. Der Gegner war jedoch in allen Belangen deutlich überlegen und hat wenig zugelassen. Bei aller Enttäuschung gilt es, dies anzuerkennen. Der Sieg war hochverdient und in dieser Höhe eher noch etwas schmeichelhaft für uns. An dieser Stelle noch ein Dankeschön für die Kids der SG Wachendorf/Weiherhof für ein lehrreiches und vor allem sehr faires Spiel.

Am Samstag 10 Uhr haben wir bei uns auf dem Platz das letzte Spiel der Hinrunde gegen den TSV Roßtal.

 

Fußball: Zweite siegt im Derby gegen Raitersaich

20.10.2019: ASV Weinzierlein II - SV Raitersaich II 5:3 (3:1)

Im Derby gehörte die Anfangsviertelstunde dem ASV Weinzierlein, der bereits nach fünf Minuten durch Dominic Beck führte und später mit einem Kopfball von Tobias Hölzl Aluminium traf. Der SV Raitersaich schaffte dennoch den Ausgleich, Dominik Linder traf per Picke ins Gehäuse. Weinzierleins Antwort folgte prompt. Tobias Peter sorgte eine Zeigerumdrehung später für die erneute Führung. Mit dem Pausenpfiff baute der ASV den Vorsprung noch aus. Nach Vorarbeit von Lukas Streichsbier und Tobias Peter erzielte Felix Höhn das 3:1.

Das war keineswegs die Vorentscheidung. Die Gäste bedrängten immer wieder Weinzierleins Tor und hatten zweimal Pech, als der Ball von der Unterkante der Latte einfach nichts ins Tor wollte. Auch nach Tobias Peters 4:1, der eine Flanke von Felix Höhn aus 5 Metern einnetzte, steckte der SV Raitersaich nicht auf. Ein Foulelfmeter, den Dominik Lindner 10 Minuten vor Schluss verwandelte, setzte nochmals Kräfte frei. Die Hoffnung währte nur kurz, denn fünf Minuten später hämmerte Yannik Zeh das Leder aus spitzem Winkel unter die Latte. In der Nachspielzeit korrigierte Tim Sträßner noch mit einem kuriosen Freistoß das Ergebnis. Weinzierlein glaubte an einen indirekten Freistoß, allerdings hatte Schiedsrichter Deniz Satilmis dann bei der Ausführung den Arm wieder unten. Dennoch ließ Keeper Christian Heißmann den Schuss aus 30 Metern passieren. Am Ende reichte es dann aber zum wichtigen und verdienten Heimdreier für den ASV Weinzierlein.

201.jpg
Bilder: Dieter Reiser - alle Rechte vorbehalten
201.jpg
202.jpg
203.jpg
204.jpg
205.jpg
206.jpg
207.jpg
208.jpg

ASV Weinzierlein II: Heißmann, Hölzl, Jandl, Strachota (54. Zeh), Wörner, Peter, Haberstock, Beck (66. Häfner), F. Höhn (77. Lipp), Rödamer, L. Streichsbier

SV Raitersaich II: Pfannschmidt, Schneider (73. Graziano), Sträßner, Bauer, Zimmermann, Reisch, Pirner (90. Hausmann), Haundel, Fleischmann, Schuh (73. Leberer), Lindner,

Tore: 1:0 Beck (5.), 1:1 Lindner (19.), 2:1 Peter (20.), 3:1 F. Höhn (45.+3), 4:1 Peter (59.), 4:2 Lindner (81. Foulelfmeter), 5:2 Zeh (86.), 5:3 Sträßner (90.+4)

Schiedsrichter: Deniz Satilmis (SC Türk Genc)

Zuschauer: 30

Webshop

Vorteilswelt

Der ASV auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen